Operations

Wir helfen unseren Kund:innen, ihre Geschäftsprozesse und Betriebsabläufe zu verbessern und stärken so ihre operative Resilienz

Resilienz steigern und Flexibilität behalten

Gestörte Lieferketten, Versorgungslücken, Produktionsausfälle und Standortdiskussionen: Die vergangenen Jahre haben die Verwundbarkeit unserer weltweit verwobenen Wirtschaft schonungslos offengelegt. Zugleich verändern sich die Spielregeln der Globalisierung rasant. Protektionistische Tendenzen leben auf, geopolitische Spannungen nehmen zu, der Klimawandel beschleunigt sich. All das setzt Geschäftsprozesse und Betriebsabläufe von Organisationen unter Druck. Ob Partnernetzwerke, Produktionsstandorte, nachhaltige Lieferketten oder ESG-Ansätze: An etlichen Stellen müssen Unternehmen ihre Operations-Strategien hinterfragen, analysieren und neu ausrichten.

Ein wichtiger Erfolgsfaktor in dieser multipolaren Welt ist geopolitische Resilienz. Unternehmen müssen in der Lage sein, schnell und effektiv auf Veränderungen und Schwankungen im Markt zu reagieren. Dafür müssen sie widerstandsfähige Lieferketten aufbauen, die heutige und strategisch auch künftige Krisenregionen berücksichtigen, Nachhaltigkeitsstrategien entwickeln und Produktportfolios sowie Wertschöpfungsketten analysieren, um strategische Wachstumsfelder zu identifizieren. Organisationen müssen folglich in ihre Digitalisierung investieren und eine IT-Architektur aufbauen, die sich an den operativen Geschäftsanforderungen orientiert.

Mit unserer branchenübergreifend anerkannten Expertise im Bereich Operations-Strategie helfen wir unseren Kund:innen, ihre Geschäftsprozesse und Operations zu optimieren oder neu auszurichten. In enger Abstimmung gestalten wir zum Beispiel Lieferantennetzwerke um und setzen Ökosysteme neu auf, um die Resilienz der gesamten Lieferkette zu stärken. Wir unterstützen bei der Kostenoptimierung entlang der Wertschöpfungskette und begleiten unsere Kund:innen auf ihrem Weg in Richtung Netto-Null und Nachhaltigkeit. Ebenso helfen wir dabei, die Digitalisierung voranzutreiben und eine effektive IT-Infrastruktur zu etablieren. Dabei greifen wir bei Bedarf auf ein breites PwC-Netzwerk mit Expertise in den Bereichen Steuern und Recht sowie Audit und Assurance zurück, um unseren Kund:innen umfassende Lösungen anbieten zu können.

Unsere Kompetenzen

  • 1.
    COO Agenda: Als Operations-Strateg:innen, die in nahezu allen wichtigen Branchen tätig sind, haben wir einen klaren Überblick über die operativen Prioritäten in den einzelnen Industrien. Die COO-Agenda bietet einen Überblick über die drängendsten Herausforderungen, bei deren Lösung wir Führungskräfte aus dem Operations-Bereich derzeit unterstützen.

    Erfahren Sie mehr
  • 2.
    Operations Resilience Consulting: Steigender Kostendruck. Protektionismus. Unterbrechungen bei der Wertschöpfung. Nachhaltigkeit. Jetzt, da sich die Welt in einem noch nie dagewesenen Tempo und in einem unvorhersehbaren Ausmaß verändert, müssen Führungskräfte ihre Arbeitsweisen überdenken.

    Hier erfahren Sie, wie Sie mit den täglichen Risiken umgehen und sich auf unvorhergesehene Unterbrechungen in der Lieferkette vorbereiten können
  • 3.
    Lieferanten-/Ökosystem-Management: Wir unterstützen Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette - z.B. bei der Optimierung ihrer Lieferantenbeziehungen und der Einkaufsorganisation - um eine widerstandsfähige und dekarbonisierte Lieferantenbasis zu schaffen.
  • 4.
    Digital Operations: Wir helfen unseren Kund:innen, die Digitalisierung Ihres Unternehmens voranzutreiben und eine IT-Infrastruktur aufzubauen, die sich an den tatsächlichen Anforderungen ihres Geschäfts orientiert.
  • 5.
    Rentabilität: Wir unterstützen Kund:innen bei der ganzheitlichen Kostenoptimierung entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette.
  • 6.
    Nachhaltigkeit: Wir unterstützen unsere Kund:innen auf ihrem Weg zu Netto-Null und der Entwicklung einer individuellen Nachhaltigkeitsagenda.

COO-Agenda

Für COOs in der Automobilindustrie gelten zum jetzigen Zeitpunkt sechs Prioritäten:

Produkt-Disruption
Produkt-Disruption
Die wachsende Nachfrage nach smarten und elektrifizierten Fahrzeugen wirkt sich deutlich auf die Wertschöpfungskette der Automobilindustrie aus und erzeugt einen enormen Transformationsdruck.
Sofortmaßnahmen
Sofortmaßnahmen
Kund:innen ändern ihre Anforderungen, und neue Produkte drängen mit beispielloser Geschwindigkeit in den Markt.
Operative Kosteneffizienz
Kosteneffizienz
Operative Exzellenz bleibt in der Automobilbranche einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren.
Operative Resilienz
Operative Resilienz
Der Normalbetrieb von Automobilunternehmen kann heute durch verschiedene Risiken abrupt eingeschränkt werden.
ESG-Championship
ESG-Championship
Heutige Unternehmen müssen vielen Interessengruppen gerecht werden: Kund:innen, Mitarbeiter:innen, der Gesellschaft sowie Investor:innen.
Management Personal
Personalmanagement
Alle Automobilhersteller stehen derzeit unter enormem Druck. Sie müssen ihre Kosten senken, ihre Innovationsgeschwindigkeit erhöhen und ihre Anpassungsfähigkeit stärken.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Experten Christian FoltzAxel Borowski, Jörg Assmann, Boris Kainz und Henning Rennert

Für COOs in der Konsumgüterindustrie und im Handel gelten zum jetzigen Zeitpunkt vier Prioritäten:

Strategische Planung und Zusammenarbeit mit Lieferanten
Strategische Planung und Zusammenarbeit mit Lieferanten
Die Bedeutung strategischer Planung und ganzheitlicher E2E-Kooperationen nimmt für Unternehmen der Konsumgüterindustrie sowie im Handel immer weiter zu. Um sich in diesen Bereichen gut aufzustellen, müssen Unternehmen ihre Lieferketten eng mit den langfristigen Zielen ihrer Gesamtstrategie verzahnen.
Dynamische Lieferketten
Dynamische Lieferketten
Der Boom des E-Commerce, neue Erwartungen von Verbraucher:innen sowie Schwankungen auf Angebots- und Nachfrageseite verändern die Anforderungen an Konsumgüterhersteller und Händler radikal.
Digital Operations
Digital Operations
Dauerhafter Kostendruck, die zunehmende Bedeutung von Nachhaltigkeit sowie sich stets wandelnde Kundenwünsche lassen Lieferketten in der schnelllebigen Konsumgüterindustrie sowie im Handel immer komplexer werden.
Workforce Resilience
Workforce Resilience
In einem durch permanenten Wandel geprägten Umfeld gehören resiliente Mitarbeiter:innen zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen und effizienten Lieferkette.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Experten Harald Dutzler und Reinhard Vocke.

Für COOs in der Transport und Logistikindustrie gelten zum jetzigen Zeitpunkt sechs Prioritäten:

Customer Experience
Customer Experience
Aufgrund der steigenden Erwartungen der Kund:innen hinsichtlich Transparenz, Benutzerfreundlichkeit und Reaktionsbereitschaft wird die Customer Experience zum entscheidenden USP in der Logistikbranche.
M&As und Partnerschaften
M&As und Partnerschaften
Auch wenn die Zahl der Fusionen, Übernahmen und Partnerschaften in der Transport- und Logistikbranche seit einigen Jahren stark schwankt, sind sie weiterhin ein wichtiger Treiber der Branche.
Target Operation Model
Target Operation Model
Betriebsmodelle hauchen Strategien Leben ein und sind der Schlüssel zur praktischen Umsetzung eines jeden Konzepts.
Digitalisierung und Technologie
Digitalisierung und Technologie
Transport- und Logistikunternehmen stehen vor einem tiefgreifenden digitalen Wandel, um im Wettbewerb zu bestehen.
ESG und Nachhaltigkeit
ESG und Nachhaltigkeit
Die Transport- und Logistikbranche muss auf zahlreiche Forderungen unterschiedlichster Stakeholder reagieren.
Change Management und Kommunikation
Change Management und Kommunikation
Wenn Change Management richtig und ganzheitlich durchgeführt wird, ist es in Projekten viel mehr als ein abgedroschenes Buzzword – nämlich das notwendige Mittel zum Zweck.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Experten Bernd Jung.

Für COOs in der Luft-/Raumfahrt und Verteidigungsindustrie gelten zum jetzigen Zeitpunkt vier Prioritäten:

Management von Produktzyklen
Management von Produktzyklen
Da die Lebensdauer von Produkten in der Luft-/Raumfahrt und Verteidigungsindustrie besonders hoch ist, trägt die Optimierung der Lebenszykluskosten entscheidend zur effizienten Umsetzung und zum Programmbetrieb bei.
Resiliente Lieferketten
Resiliente Lieferketten
Externe Schocks wie die Covid-19-Pandemie oder geopolitische Spannungen haben die globalen und hochkomplexen ökonomischen Ökosysteme erschüttert.
Digital Operations
Digital Operations
Die Digitalisierung im Bereich Operations stellt auch die Luft-/Raumfahrt und Verteidigungsindustrie vor große Veränderungen, bietet zugleich aber enorme Wachstumschancen.
ESG-Exzellenz
ESG-Exzellenz
Ökologische Herausforderungen sowie die immer stärkere Wahrnehmung des Klimawandels lassen die Bedeutung von ESG im öffentlichen sowie im privaten Sektor der Luft-/Raumfahrt und Verteidigungsindustrie weiter anwachsen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Experten Dr. Jan Wille, Dr. Nils Förster, Dr. Hans-Jörg Kutschera und André Keller.

Die Bedeutung strategischer Planung und ganzheitlicher E2E-Kooperationen nimmt für Unternehmen der Konsumgüterindustrie sowie im Handel immer weiter zu. Um sich in diesen Bereichen gut aufzustellen, müssen Unternehmen ihre Lieferketten eng mit den langfristigen Zielen ihrer Gesamtstrategie verzahnen. Voraussetzung dafür ist ein eng vernetztes und funktionsübergreifendes Planungsökosystem, das Lieferanten, Zwischenhändler sowie den Einzelhandel für eine optimale Kommunikation und Zusammenarbeit miteinander verknüpft. Zudem benötigen Unternehmen einen Echtzeiteinblick über ihre gesamte Lieferkette, um Ineffizienzen erkennen und die Gesamtperformance verbessern zu können. Wichtige Bestandteile einer strategiebezogenen Planung sind zudem Transparenz, klare Zuständigkeiten sowie eine integrierte Unternehmensplanung, die alle relevanten Geschäftsprozesse und -funktionen zusammenfasst und die Lieferkettenplanung mit den finanziellen Zielen verknüpft. Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung einer strategiebezogenen Planung und helfen dabei, die Leistung Ihrer Lieferkette zu verbessern, Bestände zu optimieren, Kosten zu senken, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und Ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Der Boom des E-Commerce, neue Erwartungen von Verbraucher:innen sowie Schwankungen auf Angebots- und Nachfrageseite verändern die Anforderungen an Konsumgüterhersteller und Händler radikal. Nachhaltige Produkte, eine Omnichannel-Strategie und B2C-Sales gehören heute zur Norm und erfordern von Unternehmen, ihre Lieferketten zu überdenken. Um mit dem aktuellen Wandel Schritt halten zu können, werden dynamische Lieferketten immer wichtiger. Die Aufteilung in kleinere Produktchargen erleichtert dabei einerseits die Reaktion auf kurzfristige Veränderungen der Nachfrage sowie Lieferengpässe und erhöht so die Resilienz. Andererseits helfen dynamische Lieferketten dabei, die richtige Balance zwischen Kosten, Service und Nachhaltigkeit zu finden. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kund:innen aus dem Bereich Konsumgüter und Handel führen wir umfassende Bewertungen von Lieferketten durch, analysieren dynamische Segmentierungsszenarien und identifizieren die notwendigen Schritte zur Entwicklung und Implementierung einer dynamischen Lieferkette.

Dauerhafter Kostendruck, die zunehmende Bedeutung von Nachhaltigkeit sowie sich stets wandelnde Kundenwünsche lassen Lieferketten in der schnelllebigen Konsumgüterindustrie sowie im Handel immer komplexer werden. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen ihre Lieferketten daher in Sachen Transparenz, Resilienz und Kooperationen optimieren. Mithilfe digitaler Technologien und Echtzeit-Datenanalysen lässt sich zum Beispiel die Transparenz innerhalb von Lieferketten erhöhen, indem potenzielle Störungen schneller erkannt und behoben werden können und Entscheidungen über notwendige Anpassungen erleichtert werden. Kooperationen entlang der gesamten Lieferkette können helfen, die interne und externe Effizienz zu erhöhen, Kosten zu senken sowie die Markteinführungszeit zu verkürzen. Wir verfügen über bewährte Ansätze und Methoden, um unsere Kund:innen während des gesamten Prozesses zu unterstützen: von der Bewertung des digitalen Reifegrads über die Ausarbeitung einer Digital-Operations-Strategie bis hin zur Auswahl und Implementierung relevanter Softwarelösungen.

In einem durch permanenten Wandel geprägten Umfeld gehören resiliente Mitarbeiter:innen zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren einer erfolgreichen und effizienten Lieferkette. Um die Resilienz der Belegschaft zu stärken, müssen Unternehmen ihre Mitarbeiter:innen dazu befähigen, stets alle Aspekte entlang der Lieferkette End-to-End mitzudenken sowie aufgeschlossen und flexibel zu arbeiten. Eine digitale Arbeitsumgebung gibt den Mitarbeiter:innen die dafür nötigen Werkzeuge an die Hand, etwa cloudbasierte Plattformen für Remote Work, oder Echtzeitdatenanalysen und automatisierte Prozesse, um Fehler und Verzögerungen zu reduzieren. Indem der Wandel zur Norm gemacht und Agilität und Anpassungsfähigkeit im Kern der Organisation verankert werden, steigt auch die Resilienz der Belegschaft. Zugleich verlangt dieser Prozess von allen Mitarbeiter:innen Offenheit, Engagement und Bereitschaft zur Veränderung. Mit unserem bewährten Ansatz für die Entwicklung von Operating Modellen und Change-Prozesse unterstützen wir unsere Kund:innen bei dieser Transformation und helfen ihnen, eine resiliente Belegschaft aufzubauen.

Ökologische Herausforderungen sowie die immer stärkere Wahrnehmung des Klimawandels lassen die Bedeutung von ESG im öffentlichen sowie im privaten Sektor der Luft-/Raumfahrt und Verteidigungsindustrie weiter anwachsen. Um wichtige ESG-Ziele wie Netto-Null oder Diversität unter den Mitarbeiter:innen zu erreichen, Vorschriften wie der EU-Taxonomie zu genügen und sich zugleich im Wettbewerb zu behaupten, müssen Organisationen die richtigen Hebel für sich identifizieren. Mit unserem bewährten Ansatz unterstützen wir unsere Kund:innen aus dem privaten und öffentlichen Sektor bei ihrer ESG-Transformation und definieren dabei sowohl ESG-Ziele als auch die dafür notwendigen KPIs. Zudem helfen wir bei der Identifizierung von Optimierungspotenzialen im Bereich Operations sowie in der Lieferkette und entwickeln und implementieren ganzheitliche ESG-Strategien inklusive Kommunikation und Reporting.

Externe Schocks wie die Covid-19-Pandemie oder geopolitische Spannungen haben die globalen und hochkomplexen ökonomischen Ökosysteme erschüttert – und sich durch Lieferverzögerungen und Lieferanteninsolvenzen direkt auf die Geschäftsprozesse und Betriebsabläufe von Unternehmen ausgewirkt. Zugleich sieht sich die Luft-/Raumfahrt und Verteidigungsindustrie mit einer verstärkten Produktion der OEMs konfrontiert und Zulieferer setzen die globalen Lieferketten unter Druck. Um in diesem Umfeld bestehen zu können, müssen Unternehmen ihre Lieferkettenstrategie analysieren und gegebenenfalls optimieren – etwa mithilfe von Multi-Sourcing- oder Lokalisierungsansätzen. Bei unseren Kund:innen führen wir hierfür regelmäßig Reifegrad- und Risikobewertungen ihrer Lieferketten durch und analysieren geopolitische Risikoszenarien. Aus den Ergebnissen leiten wir potenzielle Optimierungsstrategien ab und entwickeln Kooperationsmodelle entlang der gesamten Lieferkette.

Da die Lebensdauer von Produkten in der Luft-/Raumfahrt und Verteidigungsindustrie besonders hoch ist, trägt die Optimierung der Lebenszykluskosten entscheidend zur effizienten Umsetzung und zum Programmbetrieb bei. Die typischen Herausforderungen liegen dabei in der Entwicklung der ersten Lösungskonzepte, dem Aufbau eines belastbaren Support-Netzwerkes, der Wahl eines passenden kommerziellen Rahmens sowie der effizienten Ausführung während aller Entwicklungs-, Produktions- und Servicephasen. Mithilfe unseres bewährten Efficiency-Hub-Ansatzes haben wir die Abläufe entlang des gesamten Produktionslebenszyklus optimiert und erfolgreich neue Konzepte wie Performance Based Logistics oder Lean Management eingeführt. Dabei haben wir bewiesen, dass insbesondere im Bereich der Lieferfähigkeit erhebliche Verbesserungen auf kommerzieller und betrieblicher Ebene erzielt werden können, wenn Partner aus dem öffentlichen Sektor und der Industrie eng zusammenarbeiten.

Die Digitalisierung im Bereich Operations stellt auch die Luft-/Raumfahrt und Verteidigungsindustrie vor große Veränderungen, bietet zugleich aber enorme Wachstumschancen. Durch innovative Technologien und einfacheren Zugang zu Daten entstehen fortlaufend neue Lösungen für einige der größten Herausforderungen der Branche, etwa komplexer werdende Lieferketten, steigender Kostendruck, neue Kundenanforderungen sowie die Optimierung der Markteinführungszeit, der Operations, der Entscheidungsfindung und des Serviceangebots. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen die für sie passenden Anwendungsszenarien aus den Bereichen Smart Factory, autonome Lösungen, Cloud Computing, Digital Twin, Prozessautomatisierung oder Predictive Maintenance identifizieren und in ihre digitale Transformationsstrategie integrieren. Wir unterstützen unsere Kund:innen mit bewährten Ansätzen und Methoden entlang des gesamten Prozesses: von der Bewertung des digitalen Reifegrads über die Definition einer digitalen Strategie bis hin zur Auswahl und Umsetzung relevanter Anwendungsszenarien.

Aufgrund der steigenden Erwartungen der Kund:innen hinsichtlich Transparenz, Benutzerfreundlichkeit und Reaktionsbereitschaft wird die Customer Experience zum entscheidenden USP in der Logistikbranche. Unternehmen, die hier im Bereich Experience Management besonders gut abschneiden, profitieren von höherer Kundentreue, Weiterempfehlungen, größeren Marktanteilen und einer somit insgesamt höheren Rentabilität. Der Weg zu einem einzigartigen Kundenerlebnis führt dabei über ein klares Verständnis der Customer Journey inklusive der "moments of truth", um sich von der Masse abzuheben. Führungskräfte müssen sich daher vor allem fragen, wie sie mithilfe von Technologie ein optimales Kundenerlebnis schaffen können, was ihre Mitarbeiter:innen im Kundendienst benötigen, um über alle Kanäle hinweg zeitnahe und präzise Informationen zu liefern und wie sich Automatisierungs- und Self-Service-Angebote effektiv einsetzen lassen. Wir unterstützen unsere Kund:innen mit unseren bewährten Ansätzen und Werkzeugen dabei, ein einzigartiges Customer-Experience-Management zu etablieren.

Auch wenn die Zahl der Fusionen, Übernahmen und Partnerschaften in der Transport- und Logistikbranche seit einigen Jahren stark schwankt, sind sie weiterhin ein wichtiger Treiber der Branche. Gerade Investitionen in strategische Dienstleistungen zur Weiterentwicklung von End-to-End-Serviceangeboten, der Ausbau von Kapazitäten sowie das steigende Interesse von Finanzinvestoren geben der Wettbewerbsdynamik neuen Schwung. Unternehmen sollten deshalb eine zielgerichtete Strategie bezüglich Fusionen, Übernahmen und Partnerschaften verfolgen und den Markt hinsichtlich potenzieller Chancen im Blick behalten. Mit unseren E2E-Deals-Services unterstützen wir Unternehmen aus der Transport- und Logistikbranche sowie Private-Equity-Gesellschaften in allen Fragen zu entsprechenden Deals: von Pre-Deal und Due-Diligence-Prüfungen über die Wertsteigerung bis hin zum Verkauf.

Betriebsmodelle hauchen Strategien Leben ein und sind der Schlüssel zur praktischen Umsetzung eines jeden Konzepts. Für Akteure aus der Transport- und Logistikbranche kommt es bei der Entwicklung ihres Betriebsmodells vor allem darauf an, effiziente Prozesse aufzusetzen, eine Organisationsstruktur zu etablieren, die Agilität fördert und funktionierende Governance-Mechanismen zu implementieren. Das Betriebsmodell fungiert zugleich als Motor der (digitalen) Transformation und muss mit allen Elementen Ihrer Strategie abgestimmt werden. Nur so entsteht Kosteneffizienz bei gleichzeitig hoher Qualität. Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung von Betriebsmodellen unterstützen wir Sie auf Ihrem Weg zum Erfolg.

Transport- und Logistikunternehmen stehen vor einem tiefgreifenden digitalen Wandel, um im Wettbewerb zu bestehen und adäquate Antworten auf die zunehmende Digitalisierung von Geschäftsmodellen und -prozessen zu finden. Seitdem die ersten digitalen Vorreiter in den Wettbewerb eingetreten sind, haben dennoch nur wenige Unternehmen ihr Geschäftsmodell grundlegend digitalisiert. Nun aber nimmt die Dynamik stetig zu. Der Wechsel in die Cloud ist heute nicht mehr eine Frage des "ob", sondern des "wie" und des "bis wann". Schließlich verheißen zahlreiche Anwendungsfälle von KI-gestützter dynamischer Preisgestaltung bis hin zu digitalen Zwillingen handfeste Vorteile für die Kontrolle der Lieferkette. Entscheidend in diesem schnelllebigen Umfeld ist die Fähigkeit, die Komplexität sowie die kulturellen Veränderungen der digitalen Transformation richtig zu steuern und zugleich zwischen Trends und tatsächlichen Geschäftsvorteilen zu unterscheiden. Wir unterstützen unsere Kund:innen bei der Entwicklung zielgerichteter Digital-, Technologie- und Datenstrategien, um ihnen einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Die Transport- und Logistikbranche muss auf zahlreiche Forderungen unterschiedlichster Stakeholder reagieren. Aktionäre etwa erhöhen in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz den Druck auf Unternehmen der Transport- und Logistikbranche, indem sie ESG-Kriterien bei ihren Investitionsentscheidungen mehr Gewicht geben. Arbeitnehmer:innen wählen ihren Job zunehmen auf Basis der sozialen und ökologischen Verantwortung eines Unternehmens aus, weshalb diese vollständige Transparenz über die Arbeitsbedingungen entlang ihrer Lieferkette schaffen müssen. Auch auf Kundenseite wächst die Forderung nach nachhaltigen Lösungen, während die Regierungen das Pariser Abkommen über Anstrengungen zur Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5° Celsius und die Verpflichtung zu einem Netto-Nullverbrauch bekräftigt haben. Wir unterstützen Unternehmen der Transport- und Logistikbranche dabei, diese komplexen Anforderungen der Stakeholder ins Gleichgewicht zu bringen. Gemeinsam mit unseren Kund:innen entwerfen wir eine ambitionierte und zugleich realistische Vision für eine ESG-Strategie und ebnen so den Weg in eine mutige und nachhaltige Zukunft.

Wenn Change Management richtig und ganzheitlich durchgeführt wird, ist es in Projekten viel mehr als ein abgedroschenes Buzzword – nämlich das notwendige Mittel zum Zweck. Obwohl sich die meisten Führungskräfte inzwischen der Bedeutung menschlicher Dynamiken bewusst sind, müssen diese Dynamiken dennoch häufig im Rahmen eines gezielten und integrierten Change-Management-Ansatzes adressiert werden. Um optimale Wirkung zu entfalten, kommt es dabei vor allem darauf an, Veränderungs- und Projekterfahrung zu kombinieren. Konkret heißt das: Die Mitarbeiter:innen müssen von Beginn an aktiv in den Veränderungsprozess einbezogen werden, um ihre neuen Rollen selbst mitgestalten und verstehen zu können. Dafür braucht es Weiterbildungen und kontinuierliche Aktivierung. Wir unterstützen unsere Kund:innen bei der Entwicklung und Umsetzung eines konsistenten Mitarbeiter-Enablement-Konzepts.

Management Engineers

Management Engineers ist seit 2013 Teil von Strategy& (ehemals Booz & Company). Innerhalb von Strategy& bleibt Management Engineers als internes Netzwerk von Expert:innen bestehen, die sich besonders durch tiefes fachliches Know-how in allen Funktionen und Branchen des verarbeitenden Gewerbes wie Automotive und Maschinenbau sowie Fokus auf Umsetzungsberatung und Expertise in Operations-Themen kennzeichnen.

Kontaktieren Sie uns

 

Automobil

Axel Borowski

Partner, Strategy& Deutschland

Email

Jörg Assmann

Partner, Strategy& Deutschland

Email

Dr. Christian Foltz

Partner, Strategy& Deutschland

Email

Boris Kainz

Partner, Strategy& Deutschland

Email

Henning Rennert

Partner, Strategy& Deutschland

Email


Industriegüter

Dr. Christian Foltz

Partner, Strategy& Deutschland

Email

Dr. Hans-Jörg Kutschera

Partner, Strategy& Deutschland

Email


Konsumgüter und Handel

Harald Dutzler

Partner, Strategy& Österreich

Email

Reinhard Vocke

Senior Executive Advisor, Strategy& Deutschland

Email


Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie

Dr. Hans-Jörg Kutschera

Partner, Strategy& Deutschland

Email

Dr. Jan H. Wille

Partner, Strategy& Deutschland

Email


Öffentlicher Sektor

Dr. Nils Förster

Partner, Strategy& Deutschland

Email


Pharma life science

Dr. Jens Neumann

Partner, Strategy& Deutschland

Email


Procurement

Bernd Jung

Partner, Strategy& Deutschland

Email

Dominik Steffani

Senior Executive Advisor, Strategy& Deutschland

Email