News room

Archiv 2013

New York, NY, 23. Dezember 2013 - Die internationalen Partner von Booz & Company haben mit überwältigender Mehrheit beschlossen, einen Zusammenschluss mit PwC zu genehmigen. Die beiden Organisationen gaben am 30. Oktober bekannt, dass sie einen bedingten Fusionsvertrag unterzeichnet haben. Sobald die erforderlichen aufsichtsbehördlichen Genehmigungen vorliegen und unter der Voraussetzung, dass andere übliche Abschlussbedingungen erfüllt sind, wird die Transaktion erwartungsgemäß im 1. Quartal 2014 abgeschlossen werden.
New York, NY, October 30, 2013—PwC and Booz & Company are pleased to announce that they have signed a conditional merger agreement. The proposed transaction is conditional on approval by Booz & Company partners, receipt of required regulatory approvals, and other customary closing conditions.
Volkswagen führt weltweit bei F&E-Ausgaben vor Samsung und Roche / Deutschland ist F&E Europameister / Drei österreichische Unternehmen in den Top 1000 vertreten / 8,1% der F&E-Budgets wandern in Digitalisierungstools / Apple und Google wieder mit der innovativsten Außenwirkung
GII misst die Innovationsfähigkeit und die Innovationsleistung der 142 bedeutendsten Volkswirtschaften weltweit / Schweiz zum dritten Mal in Folge Spitzenreiter / Österreich nur mehr Rang 23 / Deutschland unverändert auf Rang 15 / Insgesamt sechs europäische Länder unter den Top 10
Laut aktueller Booz & Company-Studie richten nur 17% der internationalen Unternehmen ihre Investitionen, Kostenstrukturen und Organisationen auf überdurchschnittliches Wachstum aus
Globales Ranking der 50 größten ICT-Unternehmen / IBM Spitzenreiter / SAP schafft den Sprung unter die Top 5 / Weiterhin hoher Verdrängungswettbewerb durch neue Marktteilnehmer
61% der europäischen und mehr als ein Drittel der Manager im deutschsprachigen Raum äußern zunehmende Besorgnis wegen Eurokrise / Mehr als die Hälfte der befragten österreichischen Managern konstatieren mangelnde Wettbewerbs-fähigkeit gegenüber Schwellenländern / Verbesserte regulatorische Vorgaben und weitere Produktivitätssteigerungen als Schlüssel zum Turnaround
Eine hohe Penetration von 159 Prozent, eine im Vergleich hohe Anbieterdichte und die niedrigsten Preise im Europavergleich: Der österreichische Mobilfunkmarkt ist sehr hart umkämpft. Trotz einer Steigerung des Datenvolumens auf fast das Neunfache sind die Umsätze der Mobilfunkserviceanbieter seit 2007 um gesamt 15 Prozent gesunken. Das heißt auch, die Gewinne der Anbieter gingen entsprechend zurück. Der dadurch verursachte Rückgang der Infrastruktur-Investitionen und der Mitarbeiteranzahl gefährdet den Wirtschaftsstandort Österreich.
12. Ausgabe der „Chief Executive“-Studie der internationalen Strategieberatung Booz & Company

Wechselquote steigt im europäischen und globalen Durchschnitt auf 15% / Im deutschsprachigen Raum sinkt die Verweildauer im Amt auf 6,2 Jahre / CEOs aus dem Finanzbereich werden auch in allen anderen Branchen eingesetzt / Versorgungsunternehmen und IT-Branche mit den meisten Neubesetzungen auf Führungspositionen

Wie die internationale Strategieberatung Booz & Company heute bekannt gab, ist die Übernahme der internationalen Beratung Management Engineers nun erfolgreich abgeschlossen. Die geplante Transaktion wurde bereits im Februar kommuniziert, stand allerdings noch unter dem Vorbehalt der endgültigen Zustimmung der Booz & Company-Partnerschaft.
Automobilindustrie mit digitaler Wachstumsrate von 7,4% auf der Überholspur

Europäische Industrie steigert Digitalisierungsgrad gegenüber Vorjahr im Schnitt um 4% / Gefälle nimmt zu: Europäische Top-3-Industrien liegen 20 bis 22% über dem europaweiten Durchschnitt / Wirtschaftskrise in Südeuropa lässt Digitalisierungs-Initiativen stagnieren

Gemeinsame Studie des World Economic Forum und Booz & Company / Österreich steigt auf Platz 3 / Schweiz weiter Tourismusweltmeister / Tourismussektor in vielen Ländern zunehmend eine Schlüsselindustrie / Europäische Länder dominieren die TOP 20 / Wettbewerb um Touristen wird härter
Dr. Matthias Schlemmer, 33, ist zum Senior Associate und Projektleiter bei der internationalen Strategieberatung Booz & Company aufgestiegen..
Zusammenschluss verstärkt globale Präsenz und Beratungsportfolio
Weltweite Umsätze in der mobilen Sprachtelefonie sinken bis 2016 um 5% auf 628 Mrd. US$ / Netzinfrastruktur an der Belastungsgrenze erfordert hohe Investitionen / Irrweg Flatrate muss durch differenzierte Preismodelle ersetzt werden / LTE wird dominante mobile Technologie und eröffnet neue Geschäftsfelder