Operations Academy 2015 – Drive Operations

Operations Academy 2015 – Drive Operations

17.-20. April 2015, Baden-Baden

„Drive Operations“ – Wir gestalten den zukünftigen Footprint für ein weltweit operierendes Traditionsunternehmen.

Im Rahmen unserer ersten Operations Academy zum Motto „Drive Operations“ haben wir vom 17.-20. April 2015 insgesamt 16 hochmotivierte und qualifizierte Studierende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Baden-Baden eingeladen und ihnen die Chance geboten, gemeinsam mit PwCs Strategy&-Beratern agile und zukunftsfähige Standortstrategien für ein reales Unternehmen zu entwickeln.

Was bedeuten die Begriffe Effizienz und Produktivität für global agierende Unternehmen? Wann funktioniert ein weltweites Produktionsnetzwerk optimal?

Bei der Unternehmensstrategie von heute geht es nicht mehr um einzelne Standorte, sondern um den globalen Footprint und das gesamte Set-Up von Forschung, Produktion sowie Vertrieb eines Unternehmens. Das Zusammenspiel sämtlicher Netzwerk-Elemente zu verbessern, von Standorten über Zulieferer bis hin zu Märkten, ist eine zwingende Notwendigkeit – wirtschaftlich und strategisch: Ein global optimiertes Netzwerk-Design steigert die Effizienz dramatisch und sichert den Unternehmen die Wettbewerbsvorteile von morgen. Wer seine Stärken in Zukunft maximal ausspielen will, muss heute handeln – wer sich nicht bewegt, verliert den Anschluss.

Wie können durch modernes Netzwerk-Design Nachhaltigkeit und Agilität gesteigert werden? Wie sehen globale Produktionsstrategien aus, die sämtliche Ressourcen und Strukturen eines Unternehmens, das Wissen und die Fähigkeiten der Mitarbeiter sowie lokale und kulturelle Besonderheiten der Standorte berücksichtigen? Wie können unterschiedlichste Interessen, Bedürfnisse und Unternehmensfertigkeiten optimal ausbalanciert werden?

Diese brennenden und hoch aktuellen Fragen beschäftigten die Teilnehmer während der viertägigen Academy und es galt, wesentliche Lösungsansätze für ein reales Kundenprojekt, ein global agierendes Traditionsunternehmen, auf die folgenden Fragestellungen zu finden:

  • Wie gliedern sich künftig Zuliefer- und Absatzmarkt und wo genau befinden sich die optimalen Standorte?
  • Wie gestaltet sich das optimale Set-Up der Zukunft? Welche Aktivitäten werden und sollten an welchen Standorten stattfinden?
  • Wie lässt sich der derzeitige Footprint technologisch transferieren?
  • Wie verändern, verbessern und gestalten sich globale Arbeitsplätze?

Neben der intensiven Gruppenarbeit und der Präsentation der Ergebnisse vor der Strategy&-Jury hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, ein Bewerbungstraining zu absolvieren, das idyllische und mondäne Baden-Baden zu erkunden, ihr Glück bei einer Partie Black Jack im Casino herauszufordern oder ein Bad in den berühmten Thermen zu nehmen. Direkt im Anschluss an die Operations Academy 2015 konnten wir vielen Teilnehmern im Rahmen eines Auswahltages ein Angebot für einen Festeinstieg oder Praktikum aussprechen.